So vermeidet man den Osterstau am Gotthard

Auch dieses Jahr ist wieder mit Osterstau am Gotthard zu rechnen. Am längsten wird jeweils ab Donnerstagmittag bis nach Mitternacht vor dem Gotthard-Nordportal gewartet. Wie die Erfahrung zeigt, steigt die Länge des Staus am Morgen des Karfreitags wieder kräftig an.

Eine Grafik von ViaSuisse der vergangenen Jahre gibt einen Überblick auf den zu erwartenden Stau am Gotthard-Nordportal über Ostern: viasuisse oster stau gotthard

Tipps im Umgang mit dem Gottard-Stau an Ostern:

  • Wer nicht schon am Dienstag Richtung Süden fahren kann der sollte also spätestens am Mittwoch oder am Donnerstag früh morgens losfahren.
  • Am besten fährt man durch die Nacht – oder zumindest bevor der Hahn kräht – los
  • Beim Versuch, die Autobahn zu verlassen, um dem Stau auszuweichen, verlängert sich die Fahrzeit meist deutlich
  • Besonders mit Kindern oder Haustieren sollten bei längeren Reisen regelmässige Pausen eingelegt werden
  • Genug zu Essen und Trinken im Auto mitnehmen
  • Über die folgenden (kostenlosen) Apps die Staumeldungen verfolgen:

GRATIS APPS zum herunterladen:

srf verkehrsinfo app pic
SRF Verkehrsinfo

iTunes Store
GooglePlay Store 

 

 

tcs verkehr  app pic
TCS Verkehr

iTunes Store
Google Play Store

 

 

Trotz Stau…

…ist für viele Schweizer das Tessin, immer noch der ungeschlagene Renner über Ostern. Wer sich jetzt noch ein romantisches Rustico oder eine zentrale Ferienwohnung buchen will, findet bei Interhome eine grosse Auswahl an schönen Ferienunterkünften.

Gefällt mir
Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Gabriella Hersche

Über Gabriella Hersche

Ob USA, Asien, Europa oder Australien, die letzten 20 Jahre habe ich auf diversen Kontinenten gelebt und sie lieben gelernt. Die Welt zu entdecken macht Spass und bringt immer Abenteuer mit sich. Andere Länder und Kulturen zu erleben ist nicht nur spannend sondern auch bereichernd. Heute geniesse ich auch gerne meine Ferien in der „guten alten Heimat“, namentlich der Schweiz. Die Redensart „Warum auch in die Ferne schweifen – wenn das Gute liegt so nah“ ist nach so vielen Jahren als Auslandschweizerin zu meiner Weisheit geworden. Was aber nicht heissen soll, dass die vielen Traumstrände, Städte, Berge und Landschaften dieser Erde ihren Charme verloren hätten! Wo auch immer es einen hinzieht, Interhome hat das passende ‚Ferien-Zuhause‘. Für jeden Bedarf und jedes Budget!
Bookmark the Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>