Musikfestivals Europa – die Saison ist eröffnet!

Musikfestivals Europa – die Auswahl ist gross

Mögen Sie Klassik? Oder lieber Jazz, Pop, Rock, Blues, Hip-Hop, Electro, Techno, Reggae, Rap, Heavy Metal, House, Afrikanische Rhythmen, World Music, Folklore?

Wenn sich der diesjährige Sommer wettermässig an die Regeln hält, dann los geht’s! Openair-Musikfestivals und Partys warten auf ein hingebungsvolles und begeistertes Publikum. Und wer die Sommermonate in Italien, Spanien, Frankreich und in der Schweiz liebt, muss sich eigentlich nur entscheiden wohin die Ferienreise gehen soll, um sich Liveacts internationaler Stars, fabelhafte Events und musikalische Geheimtipps einzuverleiben. Der Ticketverkauf ist jedenfalls längst angelaufen und Plätze in Grossstädten, an Meeresstränden, Seen, in Schlossgärten, Parkanlagen etc. werden vorübergehend zu Bühnen für Performances weltbekannter Künstler und Bands, Newcomers oder Insider.blog_festival

Auch wer mit Grossveranstaltungen nichts am Hut hat: Einmal seinen „Liebling“ oder Musikstil live gesehen, gefühlt und gehört haben, abzutauchen und sich von der Atmosphäre hin- und mitreissen lassen… Keine CD kann dieses Erlebnis ersetzen! Drum gibt es sie alle Jahre wieder. Und die meisten haben als wichtigstes Openair-Festival ihres Musikgenres oder ihres Landes auch ihren Ruf zu verteidigen: Sie bringen regelmässig Superstars auf ihre Bühnen.

Promialarm und Insidergenussfestival_298121303

So feiert etwa Chick Corea in Italien am Umbria Jazz Festival in Perugia seinen 75. Geburtstag. Tritt Songwriter und Schmusesänger Bastian Baker in der Westschweiz am Montreux Jazz Festival auf die renommierte Bühne. Garantiert Carlos Santana im spanischen Marbella am Starlite-Festival besondere Momente. Sorgt das Barock Quartett Red Priest während der Musikalischen Sommerkonzerte in Ostfriesland/D für Ohrenschmaus. Und in Frankreich ist von Chamonix bis Biarritz und von Paris bis Cannes von innovativen bis anspruchsvollen Konzerten alles vertreten, was bombige Sommertage und -nächte verspricht: Vandal in Biarritz, Papa Style in Bordeaux, Elton John in Argèles sur Mer, Klingande in Cannes oder Jean Michel Jarré in Nîmes, etc. etc.

Das gibt dem Ferienfeeling doch genau den richtigen Kick. Ich erinnere mich an ein Openair-Konzert vom charismatischen Operntenor Luciano Pavarotti in London; an die Rolling Stones in Zürich, als meine Kollegin vor Entzückung über Barry beinahe ausrastete; an dasjenige vom Italiener Zucchero in Locarno, wo ganze Piazza Grande bebte, wie mir schien! Sich mit vielen gutgelaunten Menschen eine Leidenschaft teilen wie Musik.

PS:

Eine Auswahl angesehener, berühmter aber auch kleiner und feiner Musikfestivals diesen Sommer 2016 – ohne Garantie auf Vollständigkeit – finden Sie unter: Liste mit Musikfestivals 2016

Den perfekten Ruhepol für Ohren und Sinne finden Sie übrigens ganz easy und nach Ihrem Geschmack bei Interhome. Die Auswahl an Ferienhäusern und Appartements ist beachtlich.

Gefällt mir
Diesen Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someone
Anita Baechli

Über Anita Baechli

Wenn’s um meine ganz private Traumdestination geht, dann ist dies Bora Bora! Schon allein wegen dem Namen dieser paradiesischen Insel im Südpazifik für sun, fun and nothing to do! Werde wohl niemals dort ankommen, aber erfüllte Träume sind ja auch keine mehr! Als Reiseleiterin und Journalistin habe ich einige Länder bereist, von Holland bis Indonesien oder Australien. Wer ohne Vorurteile und mit viel Neugierde reist und sich auch Zeit für Musse einplant erlebt oftmals abenteuerliches und grenzwertiges, bringt aber immer unvergessliche Erinnerungen nach Hause. Nicht nur im übergewichtigen Reisekoffer sondern fürs Leben.
Bookmark the Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>